Viriditas

Als ich mit der Tierkommunikation begann, war ich sehr berührt davon, dass der Weg zu den Tierseelen über das Herzzentrum führt.
Da die Farbe des Herzchakras und der Herz- Energie grün ist, versuchte ich über längere Zeit, beide Dinge begrifflich miteinander zu verbinden und suchte nach einem Wort dafür: die grüne Energie des Herzens.
Bei Hildegard von Bingen (1098 - 1179) fand ich das Wort, nach dem ich so lange gesucht hatte: Viriditas.

Viriditas – Grünkraft – ist der Mittelpunkt in der Natur- und Heillehre der Hildegard von Bingen.

Viriditas ist der Zentralbegriff in ihren Schriften und bezeichnet die Grundenergie aller Lebensvorgänge. Die grünende Lebensenergie ist die kosmische Urkraft, die universelle Lebensenergie, die vielfach heute auch Chi, Ki, Prana oder Mana genannt wird.

Viriditas ist der von Hildegard von Bingen gebildete lateinische Begriff für Grünkraft und bezeichnet die Grundkraft, die der Natur, Menschen, Tieren, Pflanzen und Mineralien inne wohnt.

Viriditas ist die besondere Energie, in die alle Geschöpfe der Natur eingebettet sind und die sie in sich tragen. Sie ist die allumfassende Liebe, das ordnende Prinzip, das allem Lebendigen zu Grunde liegt.

Jeder Mensch, jedes Tier, jede Pflanze, jeder Stein wird durch diese Kraft zu etwas Besonderem und Einzigartigem. Dieses Besondere und Einzigartige in der Natur und in den Tieren steht im Mittelpunkt meiner Tierkommunikation.