Ausbildung



Eine sorgfältige Ausbildung ist die Basis für gute Tierkommunikatoren/innen.
Die Fähigkeit zur Tierkommunikation haben wir alle mit unserer Geburt mitgebracht, sie jedoch auch liebevoll, einfühlsam, freilassend und verantwortungsbewusst an Interessenten weiter zu geben, bedarf einer grundlegenden und vielfältigen Ausbildung und sorgfältiger praktischer Arbeit, vor allem an sich selbst.

Die Ausbildung beginnt mit dem 1 1/2 tägigen Basiskurs und den einführenden Übungen, die schrittweise zu mehr Sicherheit und Tiefe führen.

Der Aufbaukurs 1, das dreitägige Erweiterungs-Seminar, bietet allen Basiskursteilnehmern die Möglichkeit, ihre Wahrnehmungsfähigkeiten in der intuitiven Kommunikation zu erweitern und sich immer weiter für alles Lebendige zu öffnen.

Der Aufbaukurs 2, das Vertiefungs-Seminar, ist für Menschen, die professionell, d.h. sorgfältig und ggf. beruflich, Einzelberatungen für Tiere mit ihren Haltern anbieten möchten. Im Vordergrund steht die persönliche Entwicklung, die dazu befähigt, auch in schwierigen Situationen in seiner eigenen Präsenz zu sein und damit Menschen und Tieren hilfreich zur Seite stehen zu können.

Übungs-Seminare zu den verschiedenen Kursen vervollständigen die Ausbildung und schulen Wahrnehmung und Sensitivität und das eigene Körpergefühl.

Die Dauer der Ausbildung bestimmt jeder Teilnehmer in Absprache selber, denn die eigene Entwicklung und bereits gemachte Erfahrungen sind individuell und können sehr verschieden sein.